Alle Beiträge von willing

Gottesdienste vom 03.08.- 08.08.2021

Gottesdienste von Gottesdienste von Dienstag, den 03.08. – Sonntag, den 08.08.2021

Reservierung jetzt über die Gemeindebüros
MA 334 639 2-70
BK 334 639 2-80
MG/PA 334 639 2-60

Reservierte Plätze die nicht 10 min vor dem Gottesdienstbeginn eingenommen sind, werden freigegeben!

Di., den 03. August
19.15 Uhr Abendlob in Maria Grün WA

Mi., den 04. August
9.15 Uhr Hl. Messe in St. Paulus-Augustinus LO
anschl. Rosenkranzgebet
15 Uhr Seniorenmesse in St. Bruder Konrad KH
19 Uhr Hl. Messe in St. Petrus MS

Do., den 05. August
7.30 Uhr Inneres Gebet in St. Marien
18 Uhr in St. Bruder Konrad Hl. Messe TW
19.15 Uhr Meditationsmesse in Maria Grün WB

Fr., den 06. August Verklärung des Herrn
18 Uhr in St. Marien Hl. Messe PHJ
19 Uhr – 20 Uhr Stille Gebetszeit in SP
18.40 in Maria Grün Rosenkranz
19.15 Uhr in Maria Grün mit Taufe Hl. Messe MS
anschl. Anbetung

Sa., den 07. August
10 Uhr Gottesdienst eritreische Gemeinde in St. Marien
15 Uhr Trauung Simone Sommer & Niklas Wagner in Maria Grün TW
17 Uhr in St. Bruder Konrad Hl. Messe LO
18.30 Uhr Hl. Messe in Maria Grün KH

So., den 08. August 19. Sonntag im Jahreskreis
(Kollekte: Pfarrei/Brasilienprojekte)
9.30 Uhr Hl. Messe in St. Bruder Konrad KH
9.30 Uhr Hl. Messe in St. Paulus-Augustinus P. Pricker
10 Uhr Hl. Messe in St. Petrus TW
11.00 Uhr Hl. Messe in Maria Grün LO
12.30 Uhr Taufen in Maria Grün LO
11.00 Uhr Hl. Messe in St. Marien WB  (Verabschiedung Gemeindeteam)
16 Uhr Tauferinnerung in MG Hr. Paluch
16 Uhr Taufe in St. Marien Pfr. Kohn
18.00 Uhr in Maria Grün Hl. Messe MS

WB – Pastor Bruns KH – Pastor Hermanns LO – Pastor Lotanna
TW – Kaplan Weber    MS – Subsidiar Marco Schrage    PHJ – Pater Hermann Josef      MKA – Pastor Kanzia WA – Dr. Adelmann

Brief an die Gläubigen im Erzbistum

Der Priesterrat des Erzbistums Hamburg hat sich in einem Schreiben an die Gläubigen im Erzbistum gewandt. Anlass ist der von Erzbischof Stefan Heße am 18. März angebotene Amtsverzicht und die seitdem herrschende „merkwürdige Stille” im Erzbistum. Nachdem sich die erste „Schockstarre” nun löse, heißt es in dem Brief, „halten wir es für wichtig, zu einer Überwindung des Schweigens und zur Verbesserung der Gesprächskultur in unserem Erzbistum zu kommen; wir wollen uns als lernendes System verstehen”.

Hier finden Sie den Brief im Wortlaut.

Katholische Schule St. Marien Eulenstraße schließt zum 23.06.2021

Gemäß der Entscheidung des Erzbistums Hamburg von 2018 wird die Katholische Schule St. Marien, ein Ort kirchlichen Lebens unserer Pfarrei, zum Schuljahresende geschlossen. Eine 132 -jährige (1889 – 2021) “Lebens”-Geschichte geht damit zu Ende.


Abschied von der Katholischen Schule St. Marien Eulenstraße …

Schreiben von Frau Kasparak, der kommissarischen Schulleiterin
Liebe Freundinnen und Freunde unserer Schule,
am 23. Juni 2021 werden nun die letzten Kinder unsere Schule verlassen und damit endet eine 132-jährige, lebendige Schultradition hier an diesem Ort.
Wir müssen nun die Türen schließen, wir gehen aber in der Hoffnung, dass hier an diesem Ort etwas Neues entstehen kann, etwas, das zukunftsweisend für die Menschen dieses Stadtteils und für unsere Kirche sein wird. …

Link zum Schreiben

Am Schulzaun zur Eulenstraße sind Transparente angebracht, auf denen WeggefährtInnen der Schule Abschied nehmen.

Am Samstag, dem 12.6.21 fand in der Kirche St. Marien ein Dankgottesdienst statt. Katholische Schule St. Marien Eulenstraße schließt zum 23.06.2021 weiterlesen

OSTERN FÜR DIE OHREN – 2021

Auch in diesem Jahr möchten wir allen, die nicht an unseren Gottesdiensten teilnehmen, die Worte der Lesungen und Evangelien hörbar machen.

OSTERN FÜR DIE OHREN:

Ostermontag, 5.4.21

Evangelium


Osternacht/Ostersonntag, 4.4.21

1. Lesung

2. Lesung

Evangelium

Martin Manigatterer – Sr. Hanna Ecker; in: Pfarrbriefservice.de

Impuls Karsamstag 3.4.21

“Totenruhe” von Kaplan Weber (Morgenandacht im NDR)
https://www.ndr.de/kultur/radio/podcast4072.html


Karfreitag, 2.4.21

1. Lesung

2. Lesung

Evangelium

Impuls
KARFREITAG – “SIEHE”  (Joh 19, 25 – 27) von Bernhard Kassens


Gründonnerstag, 1.4.21

1. Lesung

2. Lesung

Evangelium

Impuls
Gründonnerstag von Kaplan Weber (Morgenandacht im NDR)

Einladung zur Feier der Kar- und Ostertage – 2021

Martin Manigatterer – Sr. Hanna Ecker; in: Pfarrbriefservice.de

Wir laden sie herzlich ein zur Feier der Kar- und Ostertage.

Aufgrund der Infektionslage möchten sie wir bitten folgendes zu beachten:

  1. Für alle Gottesdienste ist eine Anmeldung erforderlich.
    Also auch für Gründonnerstag und Ostermontag.
    Ohne Anmeldung ist eine Mitfeier  der Gottesdiensten nicht möglich!
    Bitte kommen sie nicht zu knapp zu den Gottesdiensten, so daß sie 10 Minuten vor Beginn des Gottesdiensten ihren Platz eingenommen haben.
    Alle Gottesdienste werden in einer verkürzten Form gefeiert.
  2. Bitte wägen Sie gut für sich ab, ob sie aufgrund der steigenden Infektionszahlen an den Gottesdiensten teilnehmen.
    Die Pastorale Dienststelle hat das Faltblatt „Ostern Daheim“ herausgegeben. Dort finden sie auch Vorlagen für die Feier zu Hause. Das Faltblatt liegt in unseren Kirchen aus.
    Sie können die Fernsehgottesdienste mitfeiern. Das Erzbistum Hamburg überträgt am Ostersonntag um 11 Uhr den Festgottesdienst aus dem Mariendom mit Weihbischof Eberlein.
    Auf der Homepage des Erzbistums Hamburg unter https://www.osterzeit-im-norden.de finden sie Ideen Vorschläge zu Ostern, u.a. besonders für Kinder und Familien.
  3. Die Kirchen sind (soweit möglich) in der Karwoche und den Ostertagen offen und gestaltet. Kleine Osterkerzen zum mitnehmen, auch für Bekannte und Kranke Menschen, liegen aus.
  4. Durch die OrdnerInnen ist es möglich die Gottesdienst in unseren Kirchen zu feiern. Ich bin dankbar, das Freiwillige aus unserer Pfarrei diesen Dienst übernehmen. In der letzten Zeit finden sich immer weniger Menschen, die dazu bereit sind, diesen Dienst zu übernehmen. Sie haben  unangenehme Begegnungen mit Menschen erlebt, die sich nicht an die Coronaregeln halten wollen oder den Zugang zum Gottesdienst einfordern oder erzwingen wollen.
    Bitte respektieren sie die Aufgabe der OrdnerInnen. Ohne sie müssen die Gottesdienste ausfallen.

Viele sind dankbar, die Ostergottesdienste feiern zu können und in dieser schwierigen Zeit die Hoffnung zu erfahren, die die Auferstehung Jesu uns schenkt.
Wir danken allen, die diese Tage vorbereiten und gestalten.

Wolfgang Bruns, Pastor