Der Weg zur Pfarrei St. Maria

Am 1. Januar 2015 hat der Entwicklungsprozess des Pastoralen Raums im Hamburger Westen offiziell begonnen. Im Laufe der kommenden Jahre werden die Gemeinden St. Bruder Konrad Osdorf/Lurup, Maria Grün Blankenese, St. Marien Altona, St. Paulus-Augustinus Groß Flottbek und St. Petrus Finkenwerder sowie alle Orte kirchlichen Lebens auf dem Gebiet dieser fünf Gemeinden einander kennenlernen, ein gemeinsames Pastoralkonzept entwickeln und umsetzen und so – Schritt für Schritt – zu einem Pastoralen Raum zusammenwachsen. Am 03. Juni 2018 wurde die neue Pfarrei St. Maria gegründet.

Karte PaR

(Fehler auf der Karte: St. Bruder Konrad liegt etwas weiter westlich)

 – Projektziel „Pastoraler Raum im Hamburger Westen“
Projektorganigramm
Struktur des Projektes
 – Zeitlicher Ablauf
– Karten

Projektziel „Pastoraler Raum im Hamburger Westen“ 

  1. Ziel des Prozesses ist der Aufbau einer „Pfarrei neuen Typs“ in einem „pastoralen Raum“
  2. Die Pfarrei bildet die theologische und rechtliche, organisatorische und lebenspraktische Bezugsgröße des kirchlichen Lebens.
  3. Der pastoraler Raum besteht territorial aus den Gebieten der Gemeinden St. Bruder Konrad, Maria Grün, St. Marien, St. Petrus und St. Paulus Augustinus; organisatorisch besteht er aus einem Netzwerk der Gemeinden mit dem sog. Orten kirchlichen Lebens, wie z. B. den katholischen Schulen.
  4. Die (erkenntnis-)leitende Frage des Prozesses lautet: “Wie kann die Kirche, erfahrbar im Lebensraum der Pfarrei, heute Ihren Auftrag erfüllen, das Evangelium Jesu Christi zu verkünden und zu leben?“
  5. Der Prozess zielt auf die Förderung des gemeinsamen Priestertums aller Gläubigen. Diese bringen ihre geistlichen Gaben (Charismen) in das Leben der einzelnen Gemeinden, in die Einrichtung und Orte kirchlichen Lebens sowie in ihrer konkretes Lebensumfeld ein.
  6. Die Gemeinden im pastoralen Raum haben ihre je eigene Geschichte, ihre je eigenen Profile und Traditionen; sie arbeiten untereinander und mit den Orten kirchlichen Lebens zusammen und vereinbaren gemeinsamer Aufgaben und Projekte.
  7. Sie verstehen sich demgemäß als Knotenpunkte eines Netzwerkes, dass also kein Zentrum mit Filialen hat, sondern die Gestaltung der Pastoral nach einem gemeinsam entwickelten Pastoralplan vor Ort mit dem verantwortlichen Pfarrer, den zuständigen hauptamtlichen Mitarbeiter/innen und den beauftragten ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen betreibt.

(Pfarrer Dr. Thomas Benner, April 2015)

Projektorganigramm

PaR Organigramm 11 2015
(zum Öffnen einer pdf-Datei anklicken)

 Struktur des Projektes

  1. GP:   Gesamtgruppe aller Prozessbeteiligten
  2. GA:   Gemeinsamer Ausschuss
  3. LG:     Lenkungsgruppe
  4. AGs: Arbeitsgruppen
  5. PB:     Projektbüro

 

1. Gesamtgruppe aller Prozessbeteiligten: Multiplikatoren, Interessierte (GP)
  • kommt im Laufe des Prozesses mehrfach zu Informations- und Diskussionsveranstaltungen
  • zusammen (wie z.B. zum Auftakt-Tag)
  • nimmt an geistlichen Angeboten teil
    Gemeindegespräche
2. Gemeinsamer Ausschuss (GA)
  • Setzt sich u.a. aus Gremienvertretern aller Gemeinden, Vertretern der Orte kirchlichen Lebens (OKL), hauptamtlichen pastoralen Mitarbeitern, Vertretern der aktiven AGs, dem
    Leiter und dem Moderator zusammen
  • ca. 70 Mitglieder
  • Tagt ca. viermal im Jahr
  • Diskutiert und entscheidet über Vorlagen der Lenkungsgruppe
3. Lenkungsgruppe (LG)
  • wird vom Leiter des Prozesses berufen, gesetzt sind lediglich der Leiter und der Moderator
  • fünf  Mitglieder, die auch im GA vertreten sind
  • Treffen ca. 14tägig
  • steuert den Prozess und bereitet die Entscheidungen des GA vor
4. Arbeitsgruppen (AGs)
  • werden von der Lenkungsgruppe im Laufe des Prozesses eingesetzt
  • bearbeiten dann temporär einen speziellen Fragenkomplex
  • werden nach Erledigung des Auftrages von der Lenkungsgruppe wieder entpflichtet
  • Größe der AG nach Bedarf
  • Frequenz der Treffen nach Vereinbarung
5. Projektbüro (PB)
  • Vor- und Nachbereitung von Sitzungen des GA inklusive Protokolle
  • Pflege der Website, des Projektplanes, der Dokumentation (Dropbox)
  • Projektcontrolling (Finanzen)
  • Interne Kommunikation: regelmäßiger Versand von Informationen an alle Interessierten (aktuell: Email-Verteiler, perspektivisch: Newsletter)
Zeitlicher Ablauf

4. Juni 2018


Aktuelles Informationsschreiben Nr. 14 mit den Themen:

  • Errichtung der Pfarrei St. Maria 3.6.18
  • Allen, die den Entwicklungsprozess seit dem 1. Januar 2015 – in welcher Weise auch immer – unterstützt haben, möchte ich an dieser Stelle herzlich danken: Danke für Ihr Mitdenken, danke für Ihre praktische Hilfe, danke für Ihr Gebet!
  • Wie geht es nun weiter?
    • Gremienarbeit aufnehmen
    • Pastoralkonzept umsetzen
    • pastoralen Mitarbeiterstellen besetzen

Alle Informationsschreiben finden Sie unter “unser Prozess” .

Informationsschreiben Nr 13

13. März 2018

Info Nr 8
Aktuelles Informationsschreiben Nr. 13 mit den Themen:

  • Festwoche zur Errichtung der Pfarrei St. Maria (27.5.-3.6.18)
  • Verwaltungskoordinatorin beginnt Mitte April
  • Gemeindeteams nehmen ihre Arbeit auf
  • Einladung zur Mitarbeit in den Fachausschüssen
  • Zwei Gemeindesekretärinnen (m/w) für St. Marien gesucht

Alle Informationsschreiben finden Sie unter “unser Prozess” .

Informationsschreiben Nr. 12 – Pfarrei-Name “St. Maria” u.a.

5. Oktober 2017

Aktuelles Informationsschreiben Nr. 12 mit den Themen:

  • Name der neuen Pfarrei wird „St. Maria“
  • Patrozinium der neuen Pfarrei wird das Fest “Mariä Namen” am 12. September
  • Bildung von vier Gemeindeteams
  • designierte Kirchenvorstand konstituiert
  • Verwaltungskoordinator (m/w) gesucht

Vorstellung des Pastoralkonzepts

2. September 2017

60 Damen und Herren ließen sich am Sa., 2.9.17 von Herrn Dunkelberg ausgewählte Passagen aus dem Pastoralkonzept vortragen, um anschließend darüber in Gespräch zu kommen.
Damit hat der Prozeß zur Debatte, Aneignung und Umsetzung des Pastoralkonzepts begonnen.
In den Pfarrbüros können Sie ein ausgedrucktes Exemplar erhalten; auf der Webseite können Sie es herunterladen. Bitte gehen Sie auf das Pastoralteam, die Gremienmitglieder und auf die Gemeindeteams zu, die wir bald berufen wollen, um sich zu erkundigen und vor allem um mitzutun.
Pfr. Benner

Informationsschreiben Nr. 11

19. Juli 2017

Das aktuelle Informationsschreiben Nr. 11:

  • Pastoralkonzept genehmigt
  • Präsentation des Pastoralkonzepts am Sonnabend, den 2. September 2017 in Maria Grün
  • Errichtungstermin bekanntgegeben (3. Juni 2018)

Informationsschreiben Nr. 10

26. Juni 2017

Das aktuelle Informationsschreiben Nr. 10:

  • Pastoralkonzept wurde vom GA in seiner Sitzung am 22. April 2017 beraten und mit großer Mehrheit verabschiedet
  • Präsentation des Pastoralkonzeptes am Samstag, den 2. September 2017 nachmittags in Maria Grün
  • Zusammensetzung des dKV im GA beschlossen
  • Am 22. Juni 2017 hat das zweite Meilensteingespräch stattgefunden
  • Als Zeitraum für die Errichtung der neuen Pfarrei zeichnet sich ein Termin rund um Pfingsten 2018 ab.

9. Gemeinsamer Ausschuss

2. März 2017

Am 2. März 2017 kam der Gemeinsame Ausschuss (GA) zu seiner neunten Sitzung in St. Paulus-Augustinus zusammen. Dabei standen vor allem die letzten Präsentation der AG-Ergebnisse der 2. Staffel auf der Tagesordnung
AG 5 „Taufpastoral“
AG 17 „Trauerpastoral“
Präsentation der AG 13 „Partizipation: Entwicklung neuer Formen ehrenamtlicher Mitverantwortung“

Auch wurde über zwei alternative Beschlussvorlagen zur Zusammensetzung des designierten Kirchenvorstands abgestimmt.

8. Gemeinsamer Ausschuss

11. Februar 2017

Am 11. Februar 2017 kam der Gemeinsame Ausschuss (GA) zu seiner achten Sitzung (Mammutsitzung) in Maria Grün zusammen. Dabei standen vor allem  die Präsentation der AG-Ergebnisse der 2. Staffel auf der Tagesordnung:

Präsentation der Arbeitsgruppe „Eucharistiekatechese“
Präsentation der AG 14 „Liturgie“
Präsentation der AG 9 „Schule und Religionsunterricht“
Präsentation der AG 18 „Sorge um Hilfsbedürftige“
8 Präsentation der AG 21 „Feste und Feiern“
Präsentation der AG 19 „Eine Welt“
Präsentation der AG 15 „Kirchenmusik“
Präsentation der AG 22 „Neue Pfarreimitglieder“
Präsentation der AG 16 „Sorge um Einsame, Alte und Kranke“

„Religion ist Unterbrechung” – Geistlicher Tag (7. GA)

3. Dezember 2016

Auch wir wollen die konkrete Arbeit im Zusammenhang mit der Entwicklung unseres Pastoralen Raums mit einem Geistlichen Tag unterbrechen.
Im Mittelpunkt des Tages wird die gemeinsame Suche nach einem biblischen Leitwort für unseren Pastoralen Raum stehen, das uns inspiriert, ermutigt, stärkt, tröstet, nährt, aufbaut

Informationsschreiben Nr. 9

31. Oktober 2016

Das aktuelle Informationsschreiben Nr. 9:

    • zukünftigen Gremienstruktur
    • Wahl eines Delegierten für das Pastoralforum Hamburg
    • Neuer Pfarrbrief
    • Einladung: Geistlicher Tag für alle Interessierten am 3. Dezember

6. Gemeinsamer Ausschuss

8. Oktober 2016

Am 8. Oktober 2016 kam der Gemeinsame Ausschuss (GA) zu seiner sechsten Sitzung in St. Marien zusammen. Dabei standen vor allem drei Themen auf der Tagesordnung:

  • Präsentation der neuen pastoralen Gremienstruktur im Erzbistum Hamburg
  • Wahl eines Delegierten für das Pastoralforum Hamburg
  • Statusbericht der AG 3 „Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit“ zu den Themen „Pfarrbrief“ und „Pfarrmagazin“

Start der 2-ten AG-Staffel

24. September 2016

Im September/Oktober beginnt die zweite AG-Staffel
AG 9 Schule und Religionsunterricht
AG 13 Partizipation: Entwicklung neuer Formen ehrenamtlicher Mitverantwortung
AG 15 Kirchenmusik
AG 16 Sorge um Einsame, Kranke und Alte
AG 17 Trauerpastoral
AG 19 Eine Welt
AG 21 Feste und Feiern
AG 22 Neue Pfarreimitglieder

Informationsschreiben Nr. 8

15. Juli 2016

Das aktuelle Informationsschreiben Nr. 8:

    • Ergebnisse vom GA am 02. Juli 2016 (s.u.)
    • zukünftigen Gremienstruktur
    • Gemeindegespräche im 3. Quartal 2016
    • Einladung zum “Geistlicher Tag” am 03. Dezember 2016 für den Gemeinsamen Ausschuss und alle Interessierten

Grillfest der Ehrenamtlichen in den Arbeitsgruppen und im Gemeinsamen Ausschuss

14. Juli 2016

Als kleines Zeichen des Dankes für den engagierten Einsatz in den Arbeitsgruppen und im Gemeinsamen Ausschuss beim Aufbau unseres Pastoralen Raumes im Hamburger Westen lud Pfarrer Dr. Benner am 14.7.2016 abends zum Grillfest nach St. Paulus-Augustinus ein. Mehr Infos und Bilder.

5. Gemeinsamer Ausschuss

2. Juli 2016

Am 2. Juli 2016 kam der Gemeinsame Ausschuss (GA) zu seiner fünften Sitzung in St. Bruder Konrad zusammen. Dabei standen vor allem fünf Themen auf der Tagesordnung:

  • Präsentation der AG 6/8 „Kinderpastoral”;
  • Abstimmung über die neue Gottesdienstordnung;
  • Präsentation der AG 10 „Jugendpastoral”;
  • Präsentation der AG 11/12 „Erwachsenenkatechese und -Bildung”;
  • Arbeitsgruppen 2. Staffel

Informationsschreiben Nr. 7

24. März 2016

Siebtes Informationsschreiben

  • 4. Sitzung des Gemeinsamen Ausschusses (GA 4)
  • Start der AG 5 „Taufpastoral”
  • Ausblick: Start weiterer AGs nach den Sommerferien

4. Gemeinsamer Ausschuss

27. Februar 2016

Am 27. Februar 2016 kam der Gemeinsame Ausschuss (GA) zu seiner vierten Sitzung in St. Paulus-Augustinus zusammen. Dabei standen vor allem drei Themen auf der Tagesordnung:

  • Zwischenbericht der AG 20 “Sozialräumliche Orientierung”
    Entstanden ist ein sehr umfangreicher Datenfundus, der nun allen AGs zur Verfügung steht;
  • Zwischenbericht der AG 14 “Liturgie”
    Diskussion neue Gottesdienstordnung;
  • Abschlussbericht der AG 23 “Ökumene und interreligiöser Dialog”

 

 

Informationsschreiben Nr. 6

18. Dezember 2015

3. Gemeinsamer Ausschuss

21. November 2015

Am 21. November kam der Gemeinsame Ausschuss (GA) zu seiner dritten Sitzung zusammen. Dabei standen vor allem zwei Themen auf der Tagesordnung:

Hr. Debus aus dem Fachbereich Gemeindeberatung des Erzbistums Hamburg informiert über das Thema „Sozialräumliche Orientierung“.

Die AG 14 „Liturgie“ stellt einen Entwurf für eine neue Gottesdienstordnung vor. Nach einer Diskussion hatten die Mitglieder des GA Gelegenheit, dazu schriftlich eine Rückmeldung zu geben, die in die weitere Arbeit der AG einfließen wird.

 

 

2. Gemeinsamer Ausschuss

13. Oktober 2015

Am 3.10.2015 nachmittags findet ein geistlicher Tag des Gemeinsamen Ausschusses in St. Petrus Finkenwerder statt. Dabei soll es um etwas viel Wichtigeres gehen als um die Entwicklung unseres Pastoralen Raumes, nämlich um unsere je persönliche Beziehung zu Christus. Zum Abschluss feiern wir gemeinsam um 18.00 Uhr die Heilige Messe.

Start der ersten 9 AGs

6. Oktober 2015

Die ersten neun AG nehmen im Sept/Okt 2015 ihre Arbeit auf:
AG 3 Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
AG 6 Kinderpastoral
AG 7 Kitas, Krippen und Kinderheim
AG 10 Jugendpastoral
AG 12 Erwachsenenkatechese
AG 14 Liturgie
AG 18 Sorge um Hilfsbedürftige
AG 20 Sozialräumliche Orientierung
AG 23 Ökumene und Interreligiöser Dialog

Informationsschreiben Nr. 5

16. September 2015

Informationsschreiben Nr. 4

22. Juli 2015

1. Gemeinsamer Ausschuss

11. Juli 2015

1. Sitzung des  Gemeinsamen Ausschuss  am 11. Juli 2015:
Themen, u.a.:

  •  Vergewisserung über das Projektziel
  • In- und externe Kommunikation
  • Arbeit in Arbeitsgruppen
  • Priorisierung von Arbeitsgruppen

 

 

Fronleichnam 2015

7. Juni 2015

Fronleichnam 2015

Gemeinsame Fronleichnamsprozession mit allen Gemeinden des Pastoralen Raums im Klövensteen.

 

 

Informationsschreiben Nr. 3

22. Mai 2015

Informationsschreiben Nr. 2

2. April 2015

Auftaktveranstaltung

14. Februar 2015

Auftaktveranstaltung zur Bildung des Pastoralen Raums im Hamburger Westen.

  1. Erstes Informationsschreiben
  2. Agenda Riedel
  3. Impulsvortrag Bergner
  4. Vortrag Pfr. Dr. Benner

Beauftragung…

1. Januar 2015

… zur Bildung des Pastoralen Raums im Hamburger Westen.

 

 

Findungsphase

7. Mai 2014

Votum der Gremien in St. Marien für den PR im Hamburger Westen.

Votum St. Marien Altona

Karten

 

Karte PaR im Hamburger Westen

PaR Karte