Weihbischof em. Norbert Werbs ist tot.

Weihbischof Werbs ist tot

Er starb im Alter von 82 Jahren in Neubrandenburg

Norbert Werbs, emeritierter Weihbischof des Erzbistums Hamburg, ist heute (3. Januar) in Neubrandenburg nach kurzer Krankheit gestorben. Er wurde 82 Jahre alt.

Norbert Werbs wurde am 20. Mai 1940 in Warnemünde geboren und 1964 in Rostock zum Priester geweiht. Nach Stationen in Neubrandenburg, Erfurt und Parchim ernannte Papst Johannes Paul II. ihn 1981 zum Weihbischof in Mecklenburg, das zur DDR-Zeit den Status einer Apostolischen Administratur hatte und unmittelbar im Auftrag des Heiligen Stuhles arbeitete. Die Bischofsweihe empfing er am 25. März 1981 in der Rostocker Christuskirche. Nach der Wende war Werbs maßgeblich an der Neuordnung der katholischen Kirche in der Region beteiligt. 1992 wurde er Diözesanadministrator für das Bischöfliche Amt Schwerin, das seit 1995 zum neu gegründeten Erzbistum Hamburg gehört. Werbs wurde an seinem 75. Geburtstag 2015 emeritiert. Mit 34 Dienstjahren war er damals der dienstälteste Weihbischof Deutschlands.   (Quelle: Erzbistum Hamburg)

Tod des ehemaligen Papstes Benedikt XVI

Am 31.12.22 verstarb unser ehemaliger Papst Benedikt XVI.
Im Hamburger Mariendom feiert Erzbischof  Dr. Heße am Mittwoch, den  4. Januar, um 18.15 Uhr ein Pontifikalrequiem für den verstorbenen ehemaligen Papst Benedikt XVI , zu dem alle Gläubigen herzlich eingeladen sind.
Nähere Informationen zum Leben unseres ehemaligen Papstes Benedikt XVI ,über Möglichkeiten der Anteilnahme, die Trauerfeierlichkeiten in Rom, seine Publikationen und Zitate finden Sie auf der Homepage der deutschen Bischofskonferenz unter https://www.trauer-papst-benedikt.de/papst-em-benedikt-xvi/biografie
In den Gottesdiensten unserer Pfarrei werden wir für Benedikt XVI beten und seiner gedenken. In den  Kirchen werden demnächst  auch Andachtsbilder ausliegen.

 

Menü