Gottesdienste vom 20.10. – 25.10.20 – Weltmissionsonntag

Gottesdienste von
Dienstag, den 20. Oktober – Sonntag, den 25. Oktober 2020
Telefonische Reservierung im Pfarrbüro von St. Maria – Tel: 334639260!
Freie Plätze werden mit nicht angemeldeten Personen gefüllt.

Di., den 20. Oktober
15 Uhr Seniorenmesse in Paulus-Augustinus KH

Mi., den 21. Oktober
9.15 Uhr Hl. Messe in St. Paulus-Augustinus LO
anschl. Rosenkranzgebet

Do., den 22. Oktober
7:30 in St. Marien  Inneres Gebet
18 Uhr in St. Bruder Konrad Hl. Messe LO
19.15 Uhr in Maria Grün Hl. Messe TW

Fr., den 23. Oktober
18 Uhr in St. Marien Hl. Messe PHJ
18.40 in Maria Grün Rosenkranz
19.15 Uhr in Maria Grün Hl. Messe MS

Sa., den 24. Oktober
17 Uhr in St. Bruder Konrad Hl. Messe KH
18.30 Uhr in Maria Grün Hl. Messe TW

So., den 25. Oktober 30. Sonntag im Jahreskreis (Weltmissionssonntag)
9.30 Uhr Hl. Messe in St. Bruder Konrad MS
9.30 Uhr Hl. Messe in St. Paulus-Augustinus KH
11.00 Uhr Hl. Messe in Maria Grün TW / WB
11.00 Uhr Hl. Messe in St. Marien PHJ
18.00 Uhr in Maria Grün Hl. Messe TW

WB – Pastor Bruns KH – Pastor Hermanns LO – Pastor Lotanna
TW – Kaplan Weber PHJ – Pater Hermann Josef MS – Subsidiar Schrage

.

Gottesdienste vom 27.10. – 01.11.20 – Allerheiligen

Gottesdienste von
Dienstag, den 27. Oktober – Sonntag, den 1. November 2020
Telefonische Reservierung im Pfarrbüro von St. Maria – Tel: 334639260!
Freie Plätze werden mit nicht angemeldeten Personen gefüllt.

Di., den 27. Oktober
15 Uhr Andacht für Senioren in St. Marien PHJ

Mi., den 28. Oktober
9.15 Uhr Hl. Messe in St. Paulus-Augustinus KH
anschl. Rosenkranzgebet

Do., den 29. Oktober
7:30 in St. Marien  Inneres Gebet
18 Uhr in St. Bruder Konrad Hl. Messe TW
19.15 Uhr in Maria Grün Hl. Messe WB

Fr., den 30. Oktober
18 Uhr in St. Marien Hl. Messe PHJ
18.40 in Maria Grün Rosenkranz
19.15 Uhr in Maria Grün Hl. Messe TW

Sa., den 31. Oktober
17 Uhr in St. Bruder Konrad Hl. Messe MS
18.30 Uhr Hl. Messe mit Totengedenken in Maria Grün mit Kantorei WB + Herr Kassens (s. Beitrag – Gedenken der Verstorbenen)

So., den 01. November – Allerheiligen
9.30 Uhr Hl. Messe in St. Bruder Konrad KH
9.30 Uhr Hl. Messe in St. Paulus-Augustinus WB
11.00 Uhr Hl. Messe in Maria Grün TW
12.30 Uhr Taufen in Maria Grün TW
11.00 Uhr Hl. Messe in St. Marien mit Totengedenken PHJ + Herr Kassens (s. Beitrag – Gedenken der Verstorbenen)
15.00 Uhr Gräbersegnung auf dem Zentralfriedhof Altona Herr Kassens
18.00 Uhr in Maria Grün Hl. Messe KH

WB – Pastor Bruns KH – Pastor Hermanns TW – Kaplan Weber PHJ – Pater Hermann Josef MS – Subsidiar Schrage

Gedenken der Verstorbenen – 31.10. und 1.11.20

Liebe Angehörige der Verstorbenen unserer Pfarrei,

in der Heiligen Messe zum Fest Allerheiligen gedenken wir der Verstorbenen des letzten Jahres mit österlichen Zeichen. Wir nennen ihre Namen und entzünden ein Licht an der Osterkerze. Die Osterkerze symbolisiert für uns Christen, dass Jesus Christus den Tod überwunden hat und alle Verstorbenen bei Gott sind. Wir vertrauen darauf, dass Gott uns im Leben und im Tod nahe ist.

Seien Sie mit Ihren Angehörigen herzlich willkommen zu diesen Gedenkgottesdiensten:

Am Samstag, 31.10.2020 um 18.30 Uhr in Maria Grün,
Schenefelder Landstraße 3, 22587 Hamburg
oder:
Am Sonntag, 01.11.2020 um 11.00 Uhr in St. Marien,
Bei der Reitbahn 4, 22763 Hamburg

Telefonische Reservierung im Pfarrbüro von St. Maria – Tel: 334639260! Freie Plätze werden mit nicht angemeldeten Personen gefüllt.

Gott segne die Tränen, die wir um unsere Toten weinen;
Gott bewahre uns die Einsicht in die Grenzen unseres irdischen Seins;
Gott stärke unsere Lebensfreude;
Gott erfülle unsere Hoffnungen, die wir auf ihn setzen.

Mit freundlichen Grüßen
Bernhard Kassens  und Pastor Wolfgang Bruns

Schreiben – Gedenken der Verstorbenen 

Äußerungen von Erzbischofs Dr. Heße zu Vertuschungsvorwürfen

In den letzten Wochen wurde in verschiedenen Medien über das Thema Mißbrauch im Zusammenhang mit der Arbeit unseres Erzbischofs Dr. Heße als Personalreferent und Generalvikar im Erzbistum Köln berichtet.

Erzbischof Dr. Heße hat sich hierzu in einem Interview in der in der «Zeit»-Beilage «Christ & Welt» vom 24. September 2020 kritischen Fragen gestellt und sich vor kurzem persönlich beim Pastoralforum in Rostock geäußert.

Sind finden das Interview im Internet unter https://www.zeit.de/2020/40/stefan-hesse-missbrauchsfaelle-vertuschung-katholische-kirche
und die persönliche Äußerung unter folgenden Link bei YouTube
https://youtu.be/1mYkJ-vZAnI

Hamburg, den 18.10.2020 Wolfgang Bruns, Pastor

MUSIK + Plus NR. 32 – LETTERS TO HEAVEN – Kompositionen in den Stilen des Europäischen Jazz – 6.11.20

Wir möchten zu unserem 32. Konzert aus der Reihe „Musik + Plus“ in der Kirche St. Marien in Altona (Bei der Reitbahn 4) am 6. November 2020 um 20.00 Uhr einladen.

Auf Grund der Abstandsregelungen und zur Vereinfachung der Besuchererfassung ist eine Anmeldung bis 4.11. erwünscht unter: gemeindebuero-ma@kathhw.de

Freie Plätze werden mit nicht angemeldeten Gästen besetzt.

Das Programm
Die vier Musiker präsentieren ein abwechslungsreiches Programm mit eigenen Kompositionen in den Stilen des Europäischen Jazz.

Die Künstler
Tadeusz Jakubowski (Saxophon): Der Saxophonist absolvierte sein Musikstudium in Katowitz/Polen und in der Saxophon-Klasse bei Herb Geller in Hamburg. Er ist Preisträger mehrerer internationaler Jazz Wettbewerbe und hat bei Konzerten in verschiedenen Besetzungen auf bedeutenden Jazzfestivals in Schweden, Polen, Italien und Deutschland (u.a.: „TaDeUs”,Tadeusz Jakubowski Quartett) mitgespielt.
Er ist Saxophon-Lehrer an der Jugendmusikschule Hamburg und Initiator neuer Jazzreihen in Hamburg wie “Jazz im Schanzenviertel” und “Feel Free to Improvise”. 2014 wurde er ausgezeichnet mit dem Preis der Hamburger Kulturbehörde 2014 für die wertvollste Jazz Initiative in Hamburg.

Mischa Schumann (Piano): Nach klassischem Klavierunterricht und autodidak- tischen Anfängen im Jazz an Klavier und Schlagzeug erhielt Mischa Schumann seine weitere Ausbildung bei namhaften Jazzgröße in Hamburg und New York. Die Bandbreite seiner eigenen Musik zeigt sich sehr gut in Veröffentlichungen mit dem Bandprojekt SCHUMANNIZE und dem „Mischa Schumann Trio“. Er trat bei vielen namhaften Festivals wie JazzBaltica, Elbjazz, Leverkusener Jazztage oder Jazzfest Aalen auf.
In jüngerer Zeit widmet er sich verstärkt den Übergangsbereichen von Jazz und klassischer Moderne, in „Schumannize meets Kaiser Quartett“, dem Projekt „Two Faces“ mit der klassischen Pianistin Aida Sikira und seinem Soloprogramm. Im Vorstand des „Jazzbüro Hamburg“ e.V. ist er außerdem seit mehreren Jahren für die Jazzszene der Stadt tätig.

Philip Steen (Bass): Der in Hamburg lebende Kontra- und E-Bassist spielte seinen ersten professionellen Auftritt mit 18 Jahren und sammelte während der Schulzeit Erfahrung in Combos, Bigbands und klassischen Orchestern. Seit Beginn des Jazzstudiums an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg im Jahr 1998 absolvierte er zahlreiche Konzerte, Tourneen und Albenaufnahmen im In- und Ausland mit diversen Künstlern.
Merkmale seiner Arbeit sind die Offenheit für verschiedene Stile wie Jazz, Rock oder Theatermusik, sowie das Einbringen einer persönlichen Note im jeweiligen Bereich.

Yogi Jokusch (Percussionist): Yogi Jokusch arbeitet als Percussionist in diversen Theatern, z.B. Deutsches Schauspielhaus in Hamburg sowie in Musicals, wie Lion King und Tina, Er arbeitet mit sehr vielen Künstlern, wie Ulrich Tukur, Abi Wallenstein etc.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten MUSIK + Plus NR. 32 – LETTERS TO HEAVEN – Kompositionen in den Stilen des Europäischen Jazz – 6.11.20 weiterlesen